Konzept

HIITU ist ein interkulturelles Projekt mit Fokus auf Design und Handwerk. HIITU bedeutet „Feder” in Caddo, der Sprache der Skidi Pawnee, einem indianischen Stamm aus Nebraska. Dort liegen die mütterlichen Wurzeln der beiden Schwestern Carlotta und Rosalie Cramer-Klett, die sich von diesem Erbe zur Gründung von HIITU inspirieren ließen, mit dem Anliegen, durch Kreativität Synergien zwischen den Menschen sowie zwischen Mensch und Natur zu schaffen.

Motiviert durch ihre Leidenschaft für Design, Handwerk und Kultur riefen die Schwestern im Herbst 2015 ihr gemeinsames Projekt ins Leben, für das sie weltweit mit außergewöhnlichen Handwerkern und Manufakturen zusammenarbeiten. Für ihre Designideen lassen sie sich von den lokalen Handwerkstraditionen inspirieren und entwickeln sie zusammen mit ihren Produktionspartnern weiter. Das Ergebnis dieser Kollaborationen sind fair hergestellte, qualitativ hochwertige Produkte mit einer ganz eigenen facettenreichen Ästhetik.

„Let‘s spread some good vibes, people!“ HIITU’s Unternehmensphilosophie basiert auf dieser einfachen, aber sehr zu Herzen genommenen Aussage. Sie zeigt sich nicht nur im Enthusiasmus und in der Hingabe, mit welchen die beiden Schwestern in den Designprozess jedes einzelnen Produktes gehen, sondern ebenso sehr in der klaren Ausrichtung auf respektvolle, persönliche und langlebige Kollaborationen mit ihren Herstellern sowie auf die Verwendung von natürlichen, hochwertigen und verantwortungsbewusst bezogenen Materialien. Es ist ihr Ziel, dass die positive Energie, die bei diesem Herstellungsprozess entsteht und in jedes HIITU Produkt übergeht, an ihre Kunden weitergetragen wird, auf dass diese ihrerseits weiter „Good Vibes“ verbreiten.
☺︎